Informationsbrief zur Schullaufbahnentscheidung 2021/2022  (Stand 26. Januar 2021, Aufrufe: 2062)


Liebe Eltern,
in dem folgenden Dokument wollen wir Ihnen in komprimierter Form einige wichtige Informationen über das "Goethe-Gymnasium/Rutheneum seit 1608" geben, um Ihnen die Wahl der Schulart und der Schule, die Ihr Kind ab dem kommenden Schuljahr besucht, vielleicht etwas zu erleichtern. Da in diesem Jahr die Infotage in unserer Schule cornonabedingt nicht stattfinden dürfen, werden diese in digitaler Form organisiert. Informationen hierzu werden zeitnah veröffentlicht. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns auch über eMail erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Silva Wallstabe
Schulleiterin

Kurzinformationen zum "Goethe Gymnasium/Rutheneum seit 1608"

  • Goethe Gymnasium/Rutheneum seit 1608 ist die älteste Bildungseinrichtung Ostthüringens; 1608 von Heinrich Posthumus als Rutheneum gegründet
  • Unterricht erfolgt (noch) in zwei Schulgebäuden (ab Sommer 2021 alle Schüler im neuen Campus):
    • Haus 1: Nicolaiberg 6, Klassenstufen 5 bis 10, Telefon: +49 365 22494, Fax: +49 365 5524484
    • Haus 2: Johannisplatz 6, Klassenstufen 11 bis 13, Telefon: +49 365 24101, Fax: +49 365 77316867
  • Internet: www.gymnasium-rutheneum.de
  • Mail: sekretariat@gymnasium-rutheneum.de
  • Zurzeit besuchen 593 Schüler die Schule und werden von 60 Lehrern und sechs Referendaren unterrichtet
  • Klassenstärken von 15 bis 30 Schülern
  • Sportunterricht in der Ostvorstädtischen Turnhalle, der Turnhalle am Johannisplatz (Haus 2) und der neuen Campushalle "Stadtmitte"
    • - Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 werden vom Sportlehrer von der Schule abgeholt und zurückbegleitet, außer Randstunden
    • - Sport in der 1. Stunde: Treffpunkt an der jeweiligen Halle
    • - Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde: Heimweg ab der jeweiligen Halle

Allgemeines zum Unterricht und Spezifik unserer Schule

  • Von Klasse 5 bis 8 Übereinstimmung der Lehrpläne mit allen anderen Gymnasien Thüringens
  • Fremdsprache in Klasse 5 ist Englisch, als erste Fremdsprache
  • Neue Fächer in Klasse 5: Mensch-Natur-Technik, Geografie, Geschichte, Religion oder Ethik (Unterricht in katholischer Religion erfolgt nachmittags im Zabel-Gymnasium)
  • Projektangebot in Klasse 5: eine flexible Stunde für ein Kunst- oder Musikprojekt
  • Ab Klasse 6 Beginn der zweiten Fremdsprache, angeboten werden Latein und Französisch
  • Ab Klasse 9 Beginn der dritten Fremdsprache mit drei Wochenstunden, Angebote: Spanisch, bei großem Interesse auch Französisch oder Latein
  • Ab Klasse 9 besteht die Möglichkeit des Einstiegs in eine Musikspezialklasse mit dem Abitur nach 13 Jahren
    • - 6 Stunden Musik im Klassenverband, Einzel - und Gruppenunterricht
    • - Keine dritte Fremdsprache
    • - Zur Aufnahme ist ein Aufnahmegespräch erforderlich
    • - Voraussetzung: gute schulische Leistungen (Instrumentalkenntnisse keine Voraussetzung, wären aber wünschenswert)

An anderen Gymnasien kommen auch zusätzliche Stunden ab Klasse 9/10 hinzu, aber meist in den Natur- oder Geisteswissenschaften. Das Abitur, das am "Goethe Gymnasium/Rutheneum seit 1608" erworben wurde, ist ein vollwertiges Abitur und berechtigt zu allen Studienrichtungen und Ausbildungsberufen.

Im Rahmen des Unterrichtes - Lernen am anderen Ort

  • "Kennenlernwoche" im Schullandheim in Klasse 5
  • Exkursion in ein Schullandheim oder in eine Jugendherberge in Klasse 7
  • Studienfahrt für Schüler der Klasse 9 nach England, Neuausrichtung nach Corona geplant
  • Betriebspraktikum in Klasse 9 und 10 für alle Schüler
  • Jährlich stattfindendes Skilager (eine Woche im Gebirge, ab Doppeljahrgangsstufe Klasse 5/6, ausgewählte Schüler)
  • Alpenwanderwoche zur Geraer Hütte (ab Klasse 8, ausgewählte Schüler)
  • Möglichkeiten für Schüleraustausche (USA, Frankreich)

Organisatorisches

  • Unterrichtsbeginn: 8:00 Uhr, Einlass ab 7:45 Uhr
  • Unterrichtsschluss 13:30 Uhr (13:45 Uhr bei versetzter Mittagspause), 14:45 Uhr oder 15:35 Uhr
  • Tägliches Unterrichtsvolumen 6 bis 8 Stunden (je nach Klassenstufe)
  • Stammklassenraum
  • Möglichkeit der Teilnahme an der Schulspeisung in der Mensa
    • Bestellung über Bestellzettel oder online, Preis zurzeit pro Mahlzeit 3,15 - 3.30 EUR, drei verschiedene Wahlessen, Lieferfirma "Elstermenü" GmbH, außerdem im Angebot Rohkost (0,60 €), Dessert (0,60 €), Getränk (0,50 €)

Schüler mit Wohnsitz in der Stadt Gera, welche mehr als 3 km vom nächstgelegenen einschulenden Gymnasium entfernt wohnen, erhalten auf Antrag ein Schülerticket der Stadt Gera. Schüler der Spezialklassen für Musik bekommen die entstandenen Fahrkosten auf Antrag rückwirkend über die Schule zurückerstattet. Alle anderen Schüler, die ihren Wohnsitz außerhalb der Stadt Gera haben, müssen die Fahrkostenrückerstattung beim zuständigen Landratsamt beantragen.

Außerunterrichtliche Angebote

  • Arbeitsgemeinschaften: Keramik, Kinderchor, Kammerorchester, Handball, Junge Aquarianer, Begabtenförderung Mathematik, Gesang/Bühnenpräsenz, geplant: Schach (abhängig von Angebot und Nachfrage)
  • Außerunterrichliche Sportwettkämpfe in verschiedenen Disziplinen, Sportfeste, Handballturnier
  • Kinderchor ab Klasse 5 einschließlich Chorlager
  • Möglichkeit der Hausaufgabenbetreuung für Klassen 5/6 (abhängig von personellen Möglichkeiten)

Schultraditionen

  • Hallenhandballturnier aller Klassen - eine Tradition seit 1956
  • verschiedene Konzertreihen und musikalische Ereignisse (Konzerte, Wettbewerbe und Projekte)ganisiert durch ehemalige Schüler
  • Jahrgangs- und Klassentreffen - organisiert durch ehemalige Schüler
  • Jahresberichte - ein Überblick über alle Klassen, Lehrer und Großereignisse unserer Schule des vergangenen Schuljahres

Schulförderverein

  • Mit circa 286 Mitgliedern einer der größten eingetragenen Vereine Geras
  • Aufgaben: beratende, personelle und materielle Hilfe bei verschiedenen schulischen Aufgaben
  • Beispiele für erbrachte Leistungen: Gestaltende Teilnahme von Vereinsmitgliedern bei Projektarbeiten, Organisation schulischer Veranstaltungen, Finanzierung der Schulhofgestaltung am Nicolaiberg, Finanzierung von Sitzgruppen, Grünpflanzen und Vitrinen in den Schulhäusern, finanzielle Beihilfen für Arbeitsgemeinschaften, begrenzte Zuschüsse bei Wander- und Studienfahrten (auf Antrag der Eltern) für sozial schlechter gestellte Schülerinnen und Schüler, Finanzierung von Renovierungsarbeiten, Architekturwettbewerb für die Planung des Campus Rutheneum, Finanzierung der eigenen Schul.Cloud für das digitale Lernen
  • Jahresbeitrag: 15 EUR
  • Aufnahmeanträge und Satzungen sind in der Schule oder über die Homepage des Vereins (www.foerderer-rutheneum.de) erhältlich

Von der Grundschule in das Gymnasium

  • Voraussetzungen: mindestens Note 2 in Mathematik, Deutsch, Heimat - und Sachkunde
  • bei Nichterfüllung dieser Bedingungen ist ein Antrag der Eltern auf Schullaufbahnempfehlung über die Grundschule notwendig
  • bei Nichtgewährung der Schullaufbahnempfehlung erfolgt ein dreitägiger Probeunterricht durch Gymnasial- und Grundschullehrer (außer in diesem Jahr, Grund: Pandemie/Aufnahme auf Probe und endgültige Entscheidung trifft die Klassenkonferenz zum Halbjahresende 2022)

Von der Regelschule in das Gymnasium

  • Möglichkeiten des Übertritts noch nach Klasse 5 und Klasse 6
    • - Voraussetzungen: mindestens Note 2 in Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache oder Schullaufbahnempfehlung oder Probeunterricht
  • Möglichkeit des Übertritts nach Klasse 10 in die Spezialklasse für Musik
    • - Entscheidung über Aufnahme nach einem Aufnahmegespräch
    • - Voraussetzungen: mindestens Note 2 in Deutsch, Mathematik, Englisch und im Wahlpflichtfach oder Schullaufbahnempfehlung oder Probeunterricht
    • - Abitur nach 13 Jahren

Der Hauptschulabschluss wird nach Versetzung in Klasse 10 am Ende der 9. Klasse zuerkannt. Der Regelschulabschluss wird nach besonderer Leistungsfeststellung am Ende der 10. Klasse zuerkannt. Das erfolgreiche Bestehen dieser Prüfung ist auch Voraussetzung für den Übertritt in das Kurssystem ab Klasse 11.

Von der Gemeinschaftsschule in das Gymnasium

  • Übertritt in den Klassen 5, 6 oder 7
    • - Voraussetzungen: mindestens Note 2 in Deusch, Mathe und 1. Fremdsprache auf der abschlussbezogenen Anspruchsebene II
  • Übertritt in Klasse 8
    • - Voraussetzungen: mindestens Note 4 auf der abschlussbezogenen Anspruchsebene III oder mindestens Note 2 auf der abschlussbezogenen Anspruchsebene II

Von der IGS in das Gymnasium

  • Übertritt in den Klassen 5 oder 6
    • - Voraussetzungen wie beim Übertritt von der Regelschule
  • Übertritt nach den Klassen 7, 8 oder 9
    • -Voraussetzungen: mindestens Note 4 in den Fächern mit dem Anforderungsprofil des Kurses III

Von Schulen in privater Trägerschaft in das Gymnasium

  • Hier muss zwingend ein Probeunterricht erfolgen!

Anmeldung für das Gymnasium vom 01.03. bis 06.03.2021

Corona-bedingt verändertes Verfahren:
• Bereitstellung der Hinweise zur Anmeldung und des Formulars "Schülerdaten-Erfassungsbogen" im Vorfeld auf unserer Homepage
• Kontaktloses Anmelden auf dem Postweg oder durch Einwurf der Dokumente in die Briefkästen im Haus 1 am Nicolaiberg 6 oder im Haus am Johannisplatz 6

Die Anmedlung muss folgende Unterlagen enthalten:

• Schulanmeldeformular mit Unterschrift beider Sorgeberechtigter im Original (von der Grundschule mit dem Zeugnis ausgegeben)
• beglaubigtes Halbjahreszeugnis, falls notwendig mit Schullaufbahnempfehlung (Original)
• Schülerdaten-Erfassungsbogen (zu finden auf der Homepage) ggf. die Negativbescheinigung für das alleinige Sorgerecht (in Kopie)
• Kopie der Geburtsurkunde des Kindes
• Kopie des Personalausweises oder Reisepasses mit Meldebescheinigung des Sorgeberechtigten bei dem das Kind wohnt

Die Aufnahme in das "Goethe-Gymnasium/Rutheneum seit 1608" erfolgt nicht nach der Reihenfolge der Anmeldungen, sondern nach den Kriterien für Auswahlverfahren bei Kapazitätsüberschreitung nach §15a TSchG.

*** Alle Angaben sind ohne Gewähr! ***