Exkursion zum Deutschen Bundestag - Demokratie verstehen

Der Deutsche Bundestag ist das Herz unserer Demokratie. Demokratie zu erleben, dass war das Ziel unserer Bundestagsfahrt nach Berlin. Am 28.Februar 2013 sind wir, die Schülerinnen und Schüler der Sozialkundekurse, nach Berlin gefahren. Nach einer umfangreichen Sicherheitskontrolle konnten wir endlich auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz nehmen. Dort erlebten wir eine hitzige Diskussion zum Thema Mindestlohn. Die im Bundestag vertretenen Parteien stellten ihre verschiedenen Positionen dar. Aber wer denkt alle Abgeordneten hören mit beiden Ohren zu und sind still, wie wir es in der Schule gewöhnt sind, der täuscht sich gewaltig. Die Streitkultur während einer Aktuellen Stunde ist schon etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einer Stunde Politik pur, trafen wir uns mit Frank Tempel von der Partei ''Die Linke" zu einem Gespräch. Später ist noch Ralf Lenkert dazu gekommen. Beide sind Bundestagsabgeordnete aus unserer Region. Im Mittepunkt der Diskussion standen u.a. der Einsatz der Bundeswehr in Mali, Rüstungsindustrie, die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten. Die Abgeordneten stellten uns ihre Haltung und die ihrer Partei dar. Wir hätten uns gewünscht, dass beide Abgeordnete offener für unsere Meinungen gewesen wären. Aber dann war leider unsere Diskussion nach einer Stunde zu Ende und die beiden Politiker wurden zur Abstimmung über den Einsatz deutscher Soldaten in Mali gerufen. Es erfolgte eine sogenannte Nachbereitung des Plenarbesuches. Dabei konnten wir die Abstimmung von außen verfolgen. Dort sahen wir die komplette Regierungsbank, die anderen Abgeordneten und wir konnten auch die Bundeskanzlerin bei Gesprächen mit Kollegen beobachten. Zu einem Besuch des Bundestages gehört auch der Ausblick von der Reichstagskuppel, den wir genossen. Am späten Nachmittag ging es zu einer kleinen Stärkung ins Paul-Löbe-Haus, das Bürogebäude für die Abgeordneten. Hier finden auch die Ausschusssitzungen des Bundestages statt. Natürlich erst nach einer erneuten Sicherheitskontrolle. Danach fuhren wir wieder mit unserem Bus zurück nach Gera. Wir haben an diesem Tag viel erlebt und über unsere Demokratie gelernt. Diese Exkursion kann man jedem weiterempfehlen.