La France, je t'aime

Bericht über deutsch-französischen Schüleraustausch von Julia Sloboda (10m)

"Bon Voyage" hieß es, als sich am Montag, den 14.09.2009, sieben Schüler der Klassenstufe 9 bis 11 und zwei Französischlehrer des Goethe-Gymnasiums Gera am Hauptbahnhof versammelten. Den neun Reisenden stand ein Schüleraustausch in Frankreich bevor. Mit dem Zug ging es in einen kleinen französischen Ort namens Le Chambon-sur-Lignon, der im Zentralmassiv gelegen ist. Dort befindet sich eine internationale Schule, über welche der Austausch stattfand, das Collège-Lycée Cévenol International. Parallel wurden zwei Austauschprogramme durchgeführt. Fünf Schüler sowie die beiden Lehrerinnen blieben eine Woche in Chambon, zwei Schülerinnen verbringen vier Wochen in unserer Partnerschule und nehmen bis zum 17.10. an dem internationalen Austausch teil. Sie arbeiten zusammen mit tschechischen, spanischen und französischen Schülern an einem internationalen Projekt unter dem Thema "Chez vous avec mes yeux" (dt. "Bei euch mit meinen Augen"). Ziel dieser Zusammenarbeit ist unter anderem die sprachliche Förderung und das Kennenlernen des Umgangs mit Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien in anderen europäischen Ländern. Aufgrund der internationalen Projektarbeit sind zwei französische Schüler auch mit uns nach Deutschland gekommen. Schüler, die nur an einem einwöchigen Austausch teilnahmen, wurden in die erste Projektwoche integriert. In dieser Woche besuchten wir einen Windradpark, machten eine Stadtführung durch Le Puy-en-Valey und konnten französischen Unterricht erleben. Das Wochenende war ausgefüllt mit verschiedene sportliche und spielerische Aktivitäten, wie Zweifelderball, Tischtennis oder Billard sowie dem Besuch des Wochenmarktes von Chambon. So konnten wir auch die Region ein wenig kennen lernen. Ich selbst lerne kein Französisch in der Schule, sodass ich viel Zeit hatte, die Menschen intensiv zu beobachten. Sehr beeindruckend ist auch jetzt noch die Mentalität der Franzosen. Die herzliche Art, die Ruhe beim Angehen von Aufgaben, die Leichtigkeit zu leben faszinieren mich unglaublich. So sind auch neue Bindungen zu Menschen in einem fremden Land entstanden, die es nun gilt, aufrecht zu erhalten. Denn schon bald, im Dezember, werden französische Schüler an das Goethe-Gymnasium nach Gera kommen und eine Woche lang Erfahrungen in Deutschland sammeln.Die Woche des Austauschs war für mich ein großartiges und prägendes Erlebnis, bei welchem ich neben neuen sprachlichen Errungenschaften Menschen kennen lernen konnte und Frankreich wieder ein Stück mehr lieben gelernt habe.