Mit Gesang und Klavier ins Finale

Zwei Geraerinnen bei "Jugend musiziert" spitze


Gera. Mit Jasmin Berger und EIisa Werner sind beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Sondershausen auch zwei Schülerinnen der Spezialklassen des Rutheneums Gera zum Bundeswettbewerb im Juli in Braunschweig und Wolfenbüttel delegiert worden. 2005 hat Jasmin Berger ihre Liebe zum Gesang entdeckt. Mittlerweile besucht sie die 13. Klasse, will in Kürze ihr Abitur ablegen. Am Wettbewerb nimmt sie erstmalig teil. "Zur Vorbereitung habe ich regelmäßig Unterricht genommen, zwei bis drei Stunden die Woche und habe kontinuierlich eigenständig geübt", sagt sie. Elisa Werner, die aus Weckersdorf, einem Ortsteil von Zeulenroda, stammt, nimmt seit 2002 Klavierunterricht bei Cirsten Wetzel und seit 2012, mit ihrem Eintritt in die Spezialklassen für Musik, bei Christian K. Frank. Sie trat im Solofach Klavier und im Instrumental-Ensemblespiel (Holzbläser) auf, und das mit doppeltem Erfolg, mit 23 und 24 von 25 Punkten, die ihr in bei den Fächern den ersten Preis brachten.
Bildunterschrift
Jasmin Berger (linke) erreicht in Gesang den Bundeswettbewerb. Elisa Werner von den Musikspezialklassen des Rutheneums Gera (Fotos: Ralf Runge)