Wird's bald?!

Demonstration für den Campus Rutheneum in Gera

Mit Trommeln, Musik und Plakaten haben Schüler, Lehrer, Eltern und Mitglieder des Schulfördervereins des Goethe-Gymnasiums für den Bau des Campus Rutheneum gestern in Geras Innenstadt demonstriert. Damit weisen sie zum einen auf die Teilung des mehr als 405 Jahre alten Gymnasiums und den desolaten Bauzustand am Standort Nicolaiberg hin und auf die Notwendigkeit beide Schulteile in einem Campus am Johannisplatz zu vereinen. Am ehemaligen reußischen Regierungsgebäude, das Teil des geplanten stadtbildprägenden Zentrums werden soll, wurde ein Plakat entrollt, auf dem die Demonstranten fördern, den Campus bis 2016 zu errichten.
Foto: Angelika Munteanu