Erlös aus Benefizkonzert in Schleiz für verschiedene Vorhaben an Schulen

Der Erlös aus einem Benefizkonzert am Sonntag in Schleiz soll in verschiedene Vorhaben an Schulen fließen. Vorgesehen sind zum Beispiel der Ausbau eines Raumes und die Einkleidung eines Mädchenchores.

Schleiz/Gera. Der Erlös aus dem Benefizkonzert, das die drei Nachwuchsmusiker Anna Grünhardt, Melissa Pape und Daniel Clemens Müller zu Gunsten dreier Schulfördervereine am Sonntag vor 160 Zuhörern in der Wisentahalle Schleiz gegeben haben, soll in den drei Schulen in bessere räumliche Bedingungen sowie in die Ausstattung eines Chores fließen."Wir haben immer Ideen und die gehen uns auch nicht aus", ließ Gisela Krösel, Vorsitzende des Schulfördervereins der Regelschule Johann Wolfgang von Goethe in Schleiz, keinen Zweifel, dass es ein Projekt für die eingespielten 750 Euro gibt. Die Summe soll in den Ausbau des letzten noch ungenutzten Raumes im Boden der Schule investiert werden. Der Raum, der in eine als Sternwarte en miniature gestaltete Kuppel führt, soll zukünftig für Projekte im Astronomieunterricht bereitstehen. Insgesamt 18 000 Euro wird der Ausbau kosten, wobei der Schulförderverein 8000 Euro selbst stemmen möchte. Der Schulförderverein des Gymnasiums Dr. Konrad Duden in Schleiz lässt sich noch offen, wofür die 750 Euro ausgegeben werden. "Im Zuge der Renovierungsarbeiten in unserer Schule wird sich ergeben, wo Bedarf für die Schüler sein wird", sagte die Vereinsvorsitzende Carmen Seifferth. Für die Einkleidung des Mädchenchores wird der Schulförderverein des Goethe-Gymnasiums/Rutheneum seit 1608 in Gera die 750 Euro nutzen. "Der Konzertchor ist vor Ostern für den internationalen Chorwettbewerb in Budapest mit einheitlicher Kleidung ausgestattet worden. Im Moment steht die Einkleidung des Mädchenchores an, danach soll der Kinderchor folgen", berichtete der 1. Vorsitzende des Schulfördervereins, Michael Uhlig. "Es ist ein Novum gewesen, dass ein ehemaliger Schüler etwas für seine Schule initiiert hat", würdigte Carmen Seifferth die Benefizkonzert-Idee von Daniel Clemens Müller, der sich damit bei seinen Schulen für die genossene Ausbildung bedankte. Für die Schleizer Regelschule würden sich immer mal wieder ehemalige Schüler engagieren, "aber so etwas Großes wie dieses Benefizkonzert das ist das erste Mal gewesen", sagte auch Gisela Krösel. Ein Dankeschön ging an die Kreissparkasse Saale-Orla, die Gärtnerei Waldert Schleiz und den Autoservice Broßmann Schleiz als Sponsoren sowie an die Musiker und deren Eltern, besonders an Familie Müller.
Sandra Hoffmann, OTZ
Bildunterschrift
Helmut Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Saale-Orla, bedankt sich nach dem Benefizkonzert vom Sonntag in Schleiz bei den drei Musikern Daniel Clemens Müller, Anna Grünhardt und Melissa Pape (v.l.) mit Blumen. Er bedachte sie außerdem mit einer Aufwandsentschädigung von je 250 Euro, die der Bürgermeister der Stadt Schleiz, Juergen K. Klimpke, und eine Konzertbesucherin aufstockten. Foto: Sandra Hoffmann