Spitzenreiter büßt Plätze ein

Zwei Erfurter Chöre legen mächtig zu

Weimar. (Gö) Zehn Tage lang schien The Right KeyGospel Chor Saalfeld ein Abonnement auf den Spitzenplatz in der Qualifizierungsrunde de TLZ-Chorwettbewerbes zu haben - gestern wirbelten aber die Leser von TLZ und TLT.de die Tabelle mit ihren Klicks gehörig durcheinander: Ganz vorn liegen nun die Thüringer Sängerknaben aus Saalfeld, während sich der Philharmonische Chor Erfurt und der Philharmonische Kinder- und Jugendchor in die Ränge zwei und drei teilen. Der Spitzenreiter muss - bei insgesamt bislang 373.000 Klicks auf der Homepage - vorerst mit Platz fünf vorliebnehmen. Einer der Chöre, die gute Chancen auf den Einzug ins Finale haben, ist der Konzertchor des "Goethe-Gymnasium/Rutheneum" Gera. Er besteht seit der Gründung der Spezialklassen für Musik am Gymnasium vor fast 25 Jahren und heimste schon viele Preise und Auszeichnungen ein. In den nächsten Tagen finden wieder Aufnahmeprüfungen für die Spezialklassen am Gymnasium statt - für Schüler der jetzigen 8., in Ausnahmefällen auch der 9. und 10. Klassen, die gut und gern singen, ein Instrument spielen und Grundfertigkeiten in Musiktheorie und Gehörbildung mitbringen. Aufnahme finden - anders als am Musikgymnasium in Belvedere in Weimar - nicht nur Hochbegabte, zudem können sich Interessierte aus ganz Thüringen bewerben, denn die Schule verfügt über ein eigenes Internat. Formlose Anmeldungen sind an die Schuleitung in 07545 Gera, Nicolaiberg 6, zu richten, die Eignungsprüfungen erfolgen in der Zeit vom 14. bis 16. März.
Bildunterschrift
In aussichtsreicher Position: der Konzertchor des "Goethe-Gymnasium/Rutheneum" in Gera. Er liegt aktuell auf Rang zehn. Foto: privat (von www.tlz-chor.de)