Sommerlicher Besuch im "Garten der Freuden"

Konzert junger Rutheneen in Seifersdorf

Gera. In der vergangenen Wochee konnten die Besucher der Konzerte des jungen Ensembles "II giardino delle gioie" aus ehemaligen Schülern des Goethegymnasiums/Rutheneum seit 1608 erfrischenden musikalischen Kostbarkeiten lauschen. Sieben Musiker luden zu einem HörSpaziergang in den "Garten der Freuden" ein, bei, dem sie verschiedene Facetten der Alten Musik des 17. Jahrhunderts zu Gehör brachten. Das Musikprojekt entstand aus Freude, mit anderen Menschen Musik zu machen. Jeder brachte seine Begabungen ein. Clarissa Thiem zum Beispiel war sowohl als Flötistin als auch als Sängerin und am Cembalo zu hören. Falco Renner machte sich um die Organisation der Konzerte verdient und begeisterte als Tenor mit komö-diantischer Ader. Den sicheren musikalischen Hintergrund bildeten an Cembalo und Cello Pascal Salzmann und Laura Butters, ergänzt von den Sängern und Streichern Claudius Uhlig und Leonore Thiem. Immer wieder überraschte auch der Sänger Etienne Walch (Countertenor), der in allen Partien glänzte.Das Programm kann noch einmal am Sonntag, 19. August, 18 Uhr, in der Kirche in Seifersdorf bei Weida erlebt werden.Die Begeisterung des Publikums ermutigt das Projektensemble, ihre Zusammenarbeit zu wiederholen, um weitere schöne Plätze im "Garten der Freuden" zu entdecken. OTZ
Bildunterschrift
Das junge Ensemble nimmt seine Zuhörer mit auf die Reise in den "Garten der Freuden". Foto: privat