3.000 Euro für Chor und Campus

Rotary Club Gera überreicht Spende an das Goethegymnasium

Von Reinhard Schulze
"Ohne Fleiß kein Preis!" Die Mitglieder des Konzertchors des Goethegymnasium/Rutheneum seit 1608 Gera wissen sehr gut, was sich dahinter verbirgt. Erst kürzlich wurde ihr Fleiß mit dem Gold-Diplom beim 12. Chorwettbewerb "Concorso Corale Internazionale", an dem 38 Chöre aus 15 Nationen, so aus Schweden, Japan, den USA und Estland teilnahmen, belohnt. Am Dienstagnachmittag konnten sich die Chormitglieder um ihren erfolgreichen Chorleiter Christian Frank über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro freuen, die die Präsidentin und der Vizepräsident des Rotarg Clubs Gera, Dr. Viola Hahn und Klaus Kuhlage an Schulleiter des Goethegymnasium/Rutheneum seit 1608 Gera, Dr. Joachim Hensel überreichte. Gespendet hatten Clubmitglieder und Partner anlässlich des 7. Europäischen Kulturdialogs und 20 Jahre Rotary Club Gera zum Thema "Werte und Wertewandel". Für die RC-Präsidentin Dr. Viola Hahn sei es ein weiterer Beitrag zur Einlösung ihres vor einem Jahr gegebenen Versprechens. Bei der Übernahme des Präsidentenamtes am 1. Juli 2011 hatte sich die Vorsteherin des Finanzamtes Gera für den Bau des Schulcampus Goethegymnasium/Rutheneum seit 1608 Gera ausgesprochen. Wie Dr. Joachim Hensel informierte, sollen 1.500 Euro zum Kauf von Liedgut für den Auftritt auf der Wartburg im Rahmen des Lutherjahres, die anderen 1.500 Euro für die Einrichtung eines Zimmer für die Schülervertretung auf dem künftigen Campus verwendet werden.
Bildunterschrift
Präsidentin und Vizepräsident des Rotary Clubs Gera, Dr. Viola Hahn und Klaus Kuhlage überreichen an Schulleiter des Goethegymnasium/Rutheneum seit 1608 Gera, Dr. Joachim Hensel (r.) eine Spende in Höhe von 3.000 Euro. Foto: Schulze