Stimmen ververgoldet

Konzertchor des Rutheneums auf internationaler Ebene angekommen

GERA. Der Konzertchor des Rutheneums trat in Riva del Garda in Italien beim 12. Chorwettbewerb "Concorso Corale Internazionale" an und gab sein Bestes. 38 Chöre aus 15 Nationen hatten jeweils 15 Minuten Zeit, um eine internationale Jury von sich zu überzeugen. Der Konzertchor trat in der Kategorie "Gemischter Jugendchor" an. Das Ensemble "collegium-rutheneum", in dem 18 junge Frauen und Männer des Chores zusätzlich singen, nahm in der Kategorie "Gemischte Erwachsenenchöre" teil. Viele Zuhörer waren von der Ausstrahlung und dem Klang von Chor und Ensemble begeistert. Der Konzertchor sang dann im Grand Prix und ihm gelang sein bisher größter internationaler Erfolg: ein zweiter Platz im Grand Prix und ein goldenes Diplom. Damit lag man auch in der Gesamtwertung auf Platz zwei, nur ganz knapp hinter dem japanischen Kinderchor aus Kanagawa. Auch das "collegium-rutheneum" ersang ein goldenes Diplom und wurde Zweiter. Die Konkurrenz war groß. Vor allem asiatische Chöre bestachen mit ihrer Disziplin, Intonation und Performance. "Es ging nicht darum, etwas zu gewinnen. Wir wollten einfach sehen, wo wir stehen", erklärt Corinna Müller, ein Mitglied des Ensembles. "Wir zählen zu den besten Jugendchören der Welt. Das ist ein riesiger Erfolg und motiviert natürlich für die Zukunft!" freute sich Christian Frank. Dass die Stadt Gera ihren Chor nicht als Aushängeschild nutzt, wunderte Sängerkollegen aus ganz Deutschland. "Wir wussten bisher nicht, dass eine Schule solche Chorleistungen erzielen kann. Alle Achtung!", meinten die Mitglieder von "Vox Bona", dem Gewinner in der Kategorie Kirchenchor. "Aber vielleicht", so die Hoffnung von Christian Frank, "wird man das Rutheneum mit seiner musikalischen Spezialausbildung nun auch in Gera mehr schätzen. Auf internationaler Ebene sind wir jedenfalls angekommen."
Bildunterschrift
Riesenjubel bei den Chormitgliedern des Rutheneums um Chorleiter Christian Frank bei der Ankunft in Gera, wo sie stolz ihren Siegerpokal präsentierten. Foto: Runge