Schulförderverein übernimmt Folgekosten

Gera (NG). Einen fabrikneuen Konzertflügel der Traditionsfirma Blüthner aus Leipzig erhielt der Förderverein Goethe-Gymnasium/ Rutheneum e.V durch Vermittlung des Lions Club Gera von der AlfredReinhold-Stiftung geschenkt. Der Flügel steht in der Aula der Schule am Johannisplatz und wird für die Ausbildung der Musikspezialschüler sowie für Konzerte exklusiv genutzt. Ein stimmungsvolles Chor- und Klavierkonzert umrahmte schon die Übergabe des wertvollen Instruments. Der tosende Beifall für die gute Tat und die reife musikalische Leistung war wohl bis zum Rathaus zu hören, denn von dort kam nun der Hinweis, dass die Stadt Gera als Schulträger keine Folgekosten für Schenkungen übernehmen könne. Es sei denn, der Flügel ginge in das Inventar des Schulträgers über. Die Folgekosten für das regelmäßige Stimmen des Instruments und für eine Versicherung belaufen sich auf rund 550 Euro pro Jahr. Der Schulförderverein Goethe-Gymnasium/Rutheneum e.V will zwar dem künftigen Campus Rutheneum "Flügel verleihen", doch der neue Flügel soll bleiben wo er ist. Darum übernehmen die 283 Mitglieder des Vereins die anfallenden Folgekosten aus der Vereinskasse. "Nachdem der Architekturwettbewerb für den Campus Rutheneum nur mit Spenden der schulverbundenen Bürgerschaft verwirklicht werden konnte, tritt nun der Schulförderverein für Kosten ein, die den Geraer Stadthaushalt entlastet, ist sich der Vorstand des Vereins einig.