Wir machen dem Campus Flügel

Benefizkonzert der Vogtlandphilharmonie und des Konzertchors des Goethegymnasiums

Von Reinhard Schulze GERA. "Wir machen dem Campus Flügel", so das Motto eines faszinierenden Konzerts, welches die Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach und der Konzertchor des Goethegymnasiums/Rutheneum seit 1608 Gera am 9. Mai, um 17.00 Uhr, in der Johanniskirche zu Gera präsentiert. Initiiert wurde das Benefizkonzert vom Rotary Club Gera. "Wir versuchen aus der Begebenheit von zwei Standorten das Beste zu machen. Eine Zementierung der Trennung wollen und werden wir nicht hinnehmen. Mit dem leer stehenden alten reußischen Regierungsgebäude bieten sich hervorragende Bedingungen für eine Konzentration des Schulstandortes. So könnte ein innerstädtischer Schulcampus entstehen, der in Thüringen einmalig in seiner Art ist", so Dr. Joachim Hensel, Schulleiter des Goethegymnasiums. Die Förderung der Jugend gehört mit Frieden, Freundschaft und Völkerverständigung zu den vier Grundsäulen von Rotary International. Grund genug für den Rotary Club Gera, sich für den Schulcampus einzusetzen. Mit dem Benefizkonzert wollen die Rotarier das Engagement der Jugendlichen, Eltern, Lehrer und vieler Bürger der Stadt würdigen, die sich für dieses ehrgeizige und für die Stadtentwicklung bedeutsame Projekt stark gemacht haben. Es gehört zur Philosophie von Rotary International Tradition und Moderne miteinander zu verbinden. Wo könnte das besser repräsentiert werden, als durch das Engagement für den Schulcampus. Von Beginn an eingesetzt für dieses Projekt, hat sich die damalige Thüringer Finanzministerin und heutige Landtagspräsidentin Birgt Diezel, die die Schirmherrschaft für das Benefizkonzert übernommen hat. Für die Besucher haben Generalmusikdirektor Stephan Fraas und Chorleiter Christian Frank in den letzten Wochen ein einmaliges Programm erstellt, das am Muttertag zur Aufführung kommt. Zur Aufführung kommt das Vorspiel zu dem Meistersinger von Richard Wagner, Gloria von John Rutter, Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 5c Moll op. 67, 4. Satz sowie die Akademische Festouvertüre op. 80 von Johannes Brahms. Mit dem Erlös soll der Grundstein für die Anschaffung eines Konzertflügels für das Rutheneum gelegt werden, der dann mit der Fertigstellung des Schulcampus überreicht werden soll. Gefördert werden außerdem Schulprojekte am Osterlandgymnasium Gera, am Gymnasium Greiz sowie am Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium in Weida. So soll am Osterlandgymnasium der Anschaffung von Bühnenelementen für die Theater-Arbeitsgemeinschaft finanziert werden. Am Gymnasium Greiz soll nach Schülerentwürfen der Eingangsbereich - bisher kahle Betonplatten - künstlerisch gestaltet werden. Dazu soll ein Workshop mit einem Fachmann durchgeführt werden. Am Dörffel-Gymnasium wird das Projekt "Grüner, bewegungsfreundlicher Schulhof" unterstützt.
Bildunterschrift:
Es soll alles perfekt sein. Generalmusikdirektor der Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach, Stephan Fraas (Mitte) und Konzertchorleiter des Goethegymnasium/Rutheneum seit 1608, Christian Frank (links) im Gespräch mit Martin Hesse, Kantor der Johanniskirche zu Gera. (Foto: Reinhard Schulze)