Der Konzertchor ist nach Südkorea eingeladen

37 Sänger des Goethegymnasiums und drei Betreuer fahren vom 12. bis 17. Juli zum internationalen Chorwettbewerb - Konzerte am 18. März

Gera (OTZ/eig). Die Zusage ist erst wenige Tage alt. Der Konzertchor des "Goethegymnasiums/ Rutheneum seit 1608" nimmt die Einladung zum Chorwettbewerb nach Südkorea im Juli an. In Pusan gehören die Geraer Sängerinnen und Sänger der 10. bis 13. Klassen zu den weltweit fünf Chören, denen der Veranstalter der World Choir Championships - die Interkultur Musica Mundi - den Aufenthalt finanziert. Auch der Rundfunkchor Wernigerode, ebenfalls ein ge-mischter Jugendchor, kommt in diesen Genuss. "Damit hatten wir nicht gerechnet", sagt Rainer Müller, Leiter der Spezialklassen für Musik über das überraschende Angebot. Unklar war zunächst, ob alle Stimmgruppen des 65 Sänger umfassenden Chores in den Sommerferien vertreten sein und ob die Schüler die Fahrtkosten von etwa 900 Euro je Teilnehmer übernehmen können. Obendrein fehlt der Vorlauf. "Auf andere internationale Wettbewerbe haben wir uns ein Jahr vorbereitet", erinnert sich Müller. In den USA, in Italien, Ungarn und in Östereich errang der Chor Goldmedaillen oder holte erste Preise. "Wir haben es gepackt und eine ordentliche Besetzung mit 16 Sängern und 21 Sängerinnen gesichert", sagt Rainer Müller. "Das ist nicht das High End, aber manche hatten schon ihren Urlaub gebucht." Drei Erwachsene begleiten die Schüler. Chorleiter Christian Frank, der jetzt mittendrin in der Literaturauswahl steckt, und Stimmbildnerin Karolin Zeinert, eine ehemalige Schülerin, die jetzt an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar klassischen Gesang studiert, stehen schon fest. Viele Eltern hätten die herausragende Chance erkannt, die ihren Kindern mit der Chorreise geboten würde, so Müller. Hilfe hat der Förderverein des Gymnasiums angekündigt. Damit die Flugkosten von München nach Seoul und weiter nach Pusan im Süden sich bei 700 Euro einpegeln können, hat die Schule Kontakt zu Sponsoren aufgenommen, die auch den Transfer nach München finanzieren wollen. Die ersten Titel seines Wettbewerbsprogramms stellt der Konzertchor noch mit den diesjährigen Abiturienten voraussichtlich am 18. März um 19.30 Uhr zum Benefizkonzert in der Salvatorkirche zugunsten der dortigen Kirchgemeinde vor. Beim Schuljahrsabschlusskonzert am 11. Juni in neuer Besetzung werden die Sängerinnen und Sänger ihr Südkorea-Programm komplett präsentieren, stellt Rainer Müller, zugleich Vorsitzender der Chorjugend des Thüringer Sängerbundes in Aussicht. Und wenn die Musikspezialklassen ab 26. September ihr 20-jähriges Bestehen feiern, ist Südkorea schon Geschichte.

Der Geraer Konzertchor des Goethegymnasiums/Rutheneum seit 1608