VW-Aktienfeuerwerk für Goethe-Gymnasiasten

Zeulenrodaer gewinnen "Planspiel Börse"

Gera (OTZ/bas). Die VW-Aktie hat dem Großteil der acht Schüler-Teams, die im Kommunikationszentrum der Sparkasse Gera-Greiz beim Planspiel Börse ausgezeichnet wurden, den richtigen Schub verliehen. Den größten haben dabei die "DM asse" vom Zeulenrodaer Friedrich-Schiller-Gymnasium verspürt. Ihr Depot hatte am Ende des Planspiels einen Wert von mehr als 88 000 Euro. Marcus Spors, Steve Tanski, Andreas Kreuzer und Daniel Gaschler waren damit die Besten aus der Region Gera und Greiz. Sie hatten mit 50 000 Euro im fiktiven Portemonnaie begonnen. Auch bei den "Crushern" war die VW-Aktie die erfolgreichste im Portfolio, sagt Stefan Golchert. Zum Sieg hat es für die Gymnasiasten vom Geraer Goethegymnasium dennoch nicht gereicht. Mit etwas mehr als 69 000 Euro hatten sie ihr Geld vermehrt und nur knapp 2400 Euro weniger als die Zweit- und Drittplazierten von der Berufsbildenden Schule II in Greiz. Begonnen hatten in Gera und im Landkreis Greiz 146 Teams. "Einige ihrer Kontrahenten mussten erleben, dass man auch Geld verlieren kann", sagte Frank Emrich vom Sparkassen-Vorstand bei der Auszeichnungsveranstaltung. Es freue ihn, dass das Planspiel seit nunmehr 18 Jahren großes Interesse genießt. Stefan Golchert hatte im Matheunterricht davon erfahren und war gleich Feuer und Flamme.

Bildunterschrift:
An der Börse erfolgreich: Mit Hilfe von Referendarin Katja Oelsner gehörten Stefan Golchert und Eric Jakobi (v.l.) vom Geraer Goethegymnasium bundesweit zu den besten vier Prozent des Planspiels. Fran Emrich (r.) vom Sparkassen-Vorstand gratuliert.